Schiessbefehl aufgehoben?

„Ich will euch überhaupt mal etwas sagen, Genossen; wenn man schon schießt, dann muß man das so machen, daß nicht der Betreffende noch wegkommt, sondern dann muß er eben dableiben bei uns. (…) Was ist denn das: Siebzig Schuß loszuballern und der rennt nach drüben und die machen eine Riesenkampagne?“, maßregelte Erich Mielke Ende April 1989. Dem voraus ging eine Auflösung des Schießbefehls durch Honecker am 3. April. Die Grenzsoldaten sollten auf Flüchtige kein Feuer mehr eröffnen – zu diesem Zeitpunkt waren bereits mehr als 600 Menschen seit dem Mauerbau an der innerdeutschen Grenze gestorben. Ob es überhaupt jemals eine Pflicht zum Schießen gegeben hatte oder „nur“ ein „Erlaubnistatbestand“ hergestellt worden war, wurde erst später in der Strafverfolgung relevant.

Am Grenzübergang Chausseestraße waren keine Woche nach der Aufhebung des Schießbefehls Schüsse zu hören. Mit einem Warnschuß stoppte ein Passkontrolleur am 8. April 1989 zwei Flüchtlinge, die versuchten, den Grenzübergang  zu überrennen. Die Szene wurde von West-Berlinern fotografiert, die Fotos gingen um die Welt und die DDR-Führung wurde international ange­prangert. Hintergrund dieses Zwischenfalls war, dass die Kontrolleure keine Grenzsoldaten waren, sondern Angehörige des Ministeri­ums für Staatssicherheit. Das MfS aber war über die Aufhebung des Schießbefehls nicht informiert worden. Sieben Monate später fiel in Berlin die Mauer, die DDR-Bürger überranten die Grenze und setzten den Plänen der Grenztruppen zum Ausbau der Staatsgrenze in den Jahren 1991 bis 1995/2000 ein Ende.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Historisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s