Sollten es nicht eher mehr werden?

Seit einigen Wochen geht der Gastro-Tod im Kiez um: Nach dem Viva Mexico! ist nun auch der Döner-Laden an der Chausseestraße Ecke Wöhlertstraße dicht. Nicht, dass wir ihn besonders oft frequentiert hätten und daher vermissen würden; aber schade ist es doch.

Und es stellt sich die Frage: Sollten es nicht eher mehr Läden und Restaurants werden, wenn im Kiez so langsam der Aufschwung beginnt? Oder ist es bis 2013 immer noch zu lange hin und der Atem einfach nicht lang genug? Es könnte aber auch das Gegenteil richtig sein: Wegen der einsetzenden Sanierungswelle müssen Mexikaner, Türken und Co. erstmal raus – um sich die Mieten anschließend nicht mehr leisten zu können… Wir drücken Agatha Torrisi und Co. die Daumen!

P.S. Was ist denn von den Gerüchten zu halten, beim Döner-Mann hätte es unterm Tresen auch Illegales (etwa „Happy Döner“?) gegeben? Wer mehr weiß: Spione sind äußerst diskret, also her mit den schmutzigen Details!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gastronomie, Kiezbewohner abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Sollten es nicht eher mehr werden?

  1. Björn schreibt:

    um den Laden ist es nun wirklich überhaupt nicht schade. Und die neuen Läden werden schneller kommen als wir denken können – und teuerer werden als wir uns erhoffen

    • kitfuchs schreibt:

      Nein, Björn,
      schade ist vielleicht das falsche Wort. Aber ab und an, wenn der Kühlschrank leer war, ist man da halt doch gelandet. Und was machen jetzt die Teenies auf Klassenreise aus dem Hostel nebenan, wenn sie abends Bier brauchen?

  2. Björn schreibt:

    Die Kids aus Klassenreisen bekommen dort jetzt ein Hostel-eigenes Bistro – wird gerade im alten Döner-Laden eingerichtet. Übrigens: an der Wand des Viva Mexico wurde heute ein riesiges Wandgemälde angebracht. Darunter befindet sich vor dem alten Kunst & Technik neuerdings eine kleine Ausstellung von alten, bemalten Mauerresten. Und: heute wurden neue Kühlschränke und weiteres Einrichtungsmaterial ins Viva Mexico geschleppt. Da bewegt sich also doch nochmal etwas: ein Biergarten, ein Club oder doch nur ein Restaurant?

  3. kitfuchs schreibt:

    Danke, Björn,
    für die Hinweise. Das Bistro ist mir Donnerstag auch schon aufgefallen, werde ich mir beizeiten mal näher anschauen. Noch spannender finde ich allerdings das Viva Mexico: Hätte geschworen, dass das Haus jetzt aufwendig saniert wird. Mit ner neuen Kneipe hatte ich eher nicht gerechnet… Wir bleiben dran!

  4. Pingback: Jetzt mit Bistro: Das „City54″ erweitert sein Angebot | Kiez der Spione

  5. Björn schreibt:

    Und beim Viva Mexico hatte ich auch recht 🙂 Darin befindet sich jetzt ein neuer Club, der angeblich K36 heisst. Zwei Floors: der alte Keller und die Restaurantfläche. Offen am Wochenende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s