Esszimmer statt Grüner Hand

Seit einigen Wochen neu im Kiez ist das Restaurant „Esszimmer“ in der Scharnhorststraße. Der „Tip“ hat das Lokal jetzt besucht und bezeichnet es als „annehmbar“. Klingt nicht gerade doll, aber „das Potenzial für eine gute Adresse ist deutlich erkennbar“. Na dann!

Vorgänger in der Hausnummer 28/29 war das „La Mano Verde„. Das vegane Restaurant ist nun nach knapp zwei Jahren weitergezogen an den Ku’damm. Nach Friedenau und Mitte ist das Kempinski Plaza nun der dritte Standort des 2008 gegründeten Ladens. Vielleicht sind die Leute doch nicht so scharf auf Essen ohne Eier?

Das ist jetzt – für uns – eh Vergangenheit. Aktueller ist da die Frage, wer schon Erfahrungen im „Esszimmer“ gemacht hat? Kritiken oder Hinweise werden gerne entgegen genommen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gastronomie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Esszimmer statt Grüner Hand

  1. franzi h schreibt:

    ich war mittlerweile schon des öfteren im „esszimmer“ und fand es jedesmal ganz wunderbar. das personal ist ausgesprochen nett und angenehm entspannt. es gibt neben den „standardgerichten“ auf der karte jedesmal leckere spezialitäten zu verköstigen. (beim letzten mal hatte ich brandenburger hirschcarrées, die himmlisch!!! geschmeckt haben) „annehmbar“ finde ich eine bezeichnung, die diesem restaurant bei weitem nicht gerecht wird. laut weinkennern gibt es aufholbedarf in diesem bereich. glücklicherweise kenne ich mich damit nicht aus, darum war ich mit dem jeweilig gewählten tröpfchen zufrieden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s