Die Mauer steht immer noch

Die „Russendisko“ ist längst weitergezogen – doch die wichtigste Requisite steht noch: Die Mauerteile, die Mitte Mai für die Dreharbeiten auf dem zukünftigen Grund von „The Garden“ aufgestellt wurden, sind immer noch da. Der Verwalter des Geländes hatte sich bei Produktionsfirma und Mauer-Vermieter dafür eingesetzt, dass die Elemente auf dem früheren Todesstreifen bis auf weiteres als „Freilichtmuseum“ erhalten bleiben. Offenbar mit Erfolg. Hier ein paar Bilder aus besseren Tagen dieses bescheidenen Sommers:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kiezbewohner, Photographie, Streetart abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s