Feuerlandhöfe „spätestens bis Anfang 2015“

„Erobern Sie ab 2011 die cleverste Standortalternative der Hauptstadt“ – so steht es auch Anfang 2012 immer noch auf der Website von TLG-Immobilien zum Projekt „Feuerlandhöfe“. Doch daraus wurde offensichtlich (bisher) nichts, vis à vis des neuen BND-Komplexes ist immer noch die bekannte Brachfläche mit dem unsanierten Fabrikbau.

„Wir planen nach wie vor ein Gewerbeprojekt“, sagt nun Alexander Meißner von TLG. Dafür sei sein Unternehmen weiter auf Großmietersuche. Zwar sei das Interesse an dem Projekt groß, darunter gäbe es aber auch „viele kleinteilige Anfragen“. Man müsse die Gesamtkonstruktion – also etwa die Aufteilung der Flächen oder besondere Ausstattungsdetails – aber an den Großmietern ausrichten.

Bei TLG ist man trotzdem optimistisch: „Wir rechnen mit einer Fertigstellung spätestens bis Anfang 2015“, sagt Meißner. Er geht dabei von einer zweijährigen Bauzeit aus. Das würde einen Baubeginn spätestens in einem Jahr bedeuten – vorausgesetzt, man findet bis dahin den oder die Großmieter. Ob Teile der neuen Büroflächen bereits vorvermietet sind und wenn ja, wieviele Vorverträge mit wem bereits unterschrieben sind, wollte Meißner allerdings nicht sagen.

Und warum hat sich das Projekt bisher so stark verzögert? „Weil Großnutzer abgesprungen sind“, sagt Alexander Meißner. Einige potentielle Mieter hätten sich für andere Projekte oder sogar ganz gegen Berlin entschieden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bauprojekte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s