Mal wieder: BND wird teurer…

Welch Überraschung: Die ständigen Verzögerungen an der BND-Baustelle führen zu steigenden Kosten. Diesmal um weitere 100 Millionen Euro, wie die Berliner Zeitung berichtet:

   Berlin (dpa) – Der Neubau des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Berlin soll rund 100 Millionen Euro mehr kosten als bisher geplant. Das berichtete die «Berliner Zeitung» unter Berufung auf vertrauliche Unterlagen für den Haushaltsausschuss des Bundestags. Hauptgrund für die Kostensteigerung von 811 auf mehr als 900 Millionen Euro sei der Austausch von bereits installierten, aber qualitativ unzureichenden Lüftungskanälen mit einer Länge von 12 Kilometern. Die 4000 BND-Mitarbeiter sollen bis 2016 aus Pullach bei München nach Berlin ziehen. Das neue neungeschossige Gebäude in Berlin-Mitte wird 283 Meter lang und 148 Meter breit sein.

Natürlich weiß jeder, dass das noch nicht das Ende der Fahnenstange ist – auch Innenpolitiker Wolfgang Bosbach (CDU). Im „Kölner Stadt-Anzeiger“ sagte Bosbach, er rechne am Ende mit einer Summe zwischen 1,5 und 2 Milliarden Euro. Ursprünglich sollte der Bau 730 Millionen Euro kosten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bauprojekte, BND, Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mal wieder: BND wird teurer…

  1. DB schreibt:

    Schily haben wir das zu verdanken, nicht wahr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s