TLG verkauft: Was heißt das für das Filetstück gegenüber dem BND?

Gestern kam die Eilmeldung über die Nachrichtenagenturen, dass die bundeseigene TLG Wohnen an einen Hamburger Investor verkauft worden sei. Oder wie die ZEIT titelte: „Der Privatisierer wird privatisiert“.

Warum uns das interessiert? Aufmerksame Beobachter im Kiez kennen das Logo der TLG gut: Es prangt seit vielen Jahren auf dem Bauschild vis à vis vom BND an der Chausseestraße. Daher fragen wir uns (und Euch!): Was bedeutet der Verkauf für die Entwicklung der Feuerlandhöfe?

Zuletzt hatten sich ja die Gerüchte verdichtet, dass nun langsam wirklich mit einem baldigen Baubeginn zu rechnen sei. Mit dem Verkauf scheint das erst mal wieder hinfällig zu sein. Oder doch nicht? Die ZEIT schreibt:

„Vorerst wird nur die TLG Wohnen an den Hamburger Wohnungskonzern TAG verkauft. Was mit den Gewerbe- und Büroimmobilien geschieht, ist noch unklar.“

Sachdienliche Hinweise, wie es an der Chausseestraße weitergeht, nehmen wir gerne entgegen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bauprojekte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu TLG verkauft: Was heißt das für das Filetstück gegenüber dem BND?

  1. Elka Tiwo schreibt:

    Noch mal in der Suchmaschine nachsuchen, den der Gewerbeteil wurde an die Amerikanische Lone Star für 1,1 Milliarden veräußert. Empfelenswert sind dazu zwei Artikel in der Berliner Zeitung.
    Bei uns hat dei TLG einen Saustall hinterlassen.
    In der Presse-erklärung der Bundestages heißt es, das Lone Star die TLG als Deutschland-vertretung erhalten will.

    Ob das so kommt, oder doch nur verkauft wird bleibt abzuwarten. Am besten ist einfach an Staatssekretär Kampeter zu schreiben. Vom Bundesfinanzministerium bekommt man zwar immer nur heiße Luft als Antwort, aber eine Haltung zu dem Problem Standortentwicklung – Vereinbarung mit dem Investor lässt sich vielleicht doch rauslesen.
    Die Fragen müssen so gestellt werden, das die keine allgemeinen Formulierungen antworten können.
    Dann wird die Anfrage entweder ungefähr beantwortet oder sie antworten irgendwas und umgehen so eine Antwort.
    Viel Erfolg! Eine andere entäuschte Kiezini.

  2. Pingback: kein ren_tier in sicht | kaschpar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s