Lieber Dreck als Eigeninitiative?

Heute erreichte uns die Nachricht, dass die selbstangelegten Beete auf der Schwartzkopffstraße bis morgen geräumt werden sollen – sonst würden sie von der Stadtreinigung entfernt. Einige Anwohner haben dazu einen Aufruf verfasst:

Initiative „Saubere & schöne Schwartzkopffstrasse“
RETTET DIE BAUMSCHEIBENBEETE
4.4.2014
Liebe Anwohner und Nachbarn,

wie Sie hoffentlich bemerkt haben, hat sich das Straßenbild Dank der Initiative einzelner Bewohner und Hausgemeinschaften während der letzten 2 Jahre von einer stark durch Sperrmüll, Hundekot und Dreck verschmutzten Straße zum Besseren gewandelt. Auf eigene Kosten wurden Materialien für die Baumscheibenfassung, Erde und Pflanzen beschafft und in vielen Arbeitsstunden diese wunderschönen kleinen Beete erschaffen.
http://www.directupload.net/file/d/3583/ctisvvbo_jpg.htm
Dies geschah zum Wohl aller Anwohner und Passanten. Wer hat gern schon Müll, Schmutz oder Hundekott vor seiner Haustür?
http://www.directupload.net/file/d/3583/keo7yfoq_jpg.htm

Heute wurden vom Grünflächenamt Aushänge befestigt, auf denen steht, dass mit Frist bis zum 8.4. alle Baumscheiben zu beräumen sind. Das bedeutet das Ende der kleinen blühenden Oasen.
http://www.directupload.net/file/d/3583/e4lx4no8_jpg.htm

Dies finden wir unverständlich und erheben Einspruch. Die Stadt sind wir, die Bewohner!

Die Aktion ist umso unverständlicher, da die Stadt ausdrücklich zur Bepflanzung der Baumscheiben aufruft ( https://www.berlin.de/ba-mitte/org/sgagruen/baumrevier_002.html ). Die Räumung würde jedoch das Ende der Initiative in dieser Strasse bedeuten. Liebe Bürgerinnen und Bürger, wenn Ihnen der Gehweg und die kleinen Pflanzen, welche jedes Herz erfreuen, retten wollen:
Bitte engagieren Sie sich!

Wie? Schreiben Sie an das Grünflächenamt und setzen Sie sich dafür ein, dass es nicht zur Entfernung der Blumen kommt. Faxen, mailen Sie (straßen-gruenflaechenamt@ba-mitte.verwalt-berlin.de), rufen Sie dort an: 030/9018 44200

Helfen Sie mit beim Erhalt der Bepflanzungen der Baumscheiben, damit wir unser gepflegtes Straßenbild behalten können und wir uns auch noch im nächsten Jahr an den Pflanzen erfreuen können.

Die Initiative „Saubere und schöne Schwartzkopffstrasse“
Kontakt: Nora Erdmann Schwartzkopffstrasse 8; Mario Lehmann Schwartkopffstrasse 5

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kiezbewohner, Nix & Alles, Streetart abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s