Go Forth: Neue Wandkunst an der Chausseestraße

Vhils' KunstwerkDer portugiesische Künstler Alexandre Farto, in der Szene offensichtlich besser bekannt mit seinem Tag „Vhils“, hat sich über Pfingsten in unserem Kiez verewigt. Oder sagen wir besser, er hat eines seiner Werke hinterlassen, denn was ist schon für ewig – erst recht in unserem Kiez.

An der weithin sichtbaren Seitenwand des Hauses Chausseestraße 36 (das ist das Haus des früheren Viva Mexico neben dem Brachgelände der Feuerlandhöfe) ist über die Pfingsttage das Portraits eines Mannes entstanden, erweitert um den Spruch „Go forth“. Motiv und Spruch scheinen typisch für Vhils zu sein, auch in Berlin sind solche ähnlichen Werke bereits verschiedentlich zu sehen.

Spannend ist das Werk nicht nur wegen seiner Größe, sondern vor allem wegen der Technik: Vhils (zusammen mit seinen Helfern) hat erst eine Skizze auf das zunächst geweißte Rechteck gezeichnet. Anschließend wurde überall dort, wo dunkle Konturen entstehen sollten, der Putz entfernt. Was jetzt dunkel erscheint ist in Wirklichkeit der nackte Backstein. Die Entstehung lässt sich anhand dieser Bilder gut nachvollziehen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der große Aufwand bei der Produktion inklusive Hebebühne lässt darauf schließen, dass der Hausbesitzer einverstanden war. Die Jungs von Visible Wall im benachbarten Hof hatten sicher auch ihre Finger bei der Entstehung im Spiel. Dennoch können wir nicht genau sagen, was in nächster Zeit mit dem Haus geschieht: Es scheint zwar weitgehend leer zu stehen und es finden kleinere Bauarbeiten statt. Nach der von uns erwarteten Grundsanierung und Neuvermietung sieht es derzeit aber nicht aus. Und ganz vielleicht gibt es sogar ein neues Restaurant…

Vhils ist Jahrgang 1987 und lebt in London und Lissabon. Fotos seiner Werke sind bereits in Bildbänden erschienen, auch hatte er bereits Einzelausstellungen seiner Werke. Insgesamt vier Galerien in Portugal, Großbritannien und Italien vertreiben seine Kunst. Kurz: Der Mann ist in der Streetart-Szene offensichtlich eine Größe. Nächstes Jahr folgt eine Einzelausstellung in Shanghai, schon heute ist er bei uns…

Danke an Hannah und Björn für die Hinweise und Fotos!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Streetart abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Go Forth: Neue Wandkunst an der Chausseestraße

  1. Anwohner10115 schreibt:

    merci für die info. ein anwohner

    • kitfuchs schreibt:

      Danke für den Hinweis! Das erklärt natürlich den großen Aufwand, der sicher auch mit einigen Kosten verbunden war…

  2. Ricci schreibt:

    Das ist doch nicht irgendjemand auf dem Bild. Das ist doch der Organisator vom Mauerparkkaraoke. Oder?

  3. Pingback: Go Forth: Die Werbelawine rollt | Kiez der Spione

  4. Maxim Bauer schreibt:

    Das ist eine professionelle Werbekampagne von Levis. Kann das bitte jemand noch nachträglich eingravieren? Ist doch irgendwie widerlich…

  5. Pingback: Berlin, 3. Oktober und ein paar Stunden Zeit | blickgewinkelt test site

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s